Pünktlich zum Frühlingsanfang nehmen sich Erst-und Zweitklässler der Altstadtschule wieder einmal der wichtigen Aufgabe des Gütersloher Schulputzes an. Von der Stadt ausgestattet mit Handschuhen, Eimern und Greifzangen strömen die fleißigen Kinder los, um die Außenbereiche der Schule, öffentliche Fußwege in unmittelbarer Nähe, aber auch den Dreiecksplatz sowie Teile der Fußgängerzone von Müll zu befreien. Die Schülerinnen und Schüler sammeln Flaschen, Dosen, Taschentücher, Verpackungen von Lebensmitteln und ähnlichen Abfall. Sie sind darüber erschrocken, wieviel einfach achtlos auf Gehwegen und in Büschen entsorgt wird. Besonders um das Wohlergehen der Tiere, die Müll mit Nahrung verwechseln oder sich lebensbedrohlich an Scherben verletzen könnten, machen die Kinder sich Sorgen.
Viele Passanten freuen sich über die kleinen Helferinnen und Helfer, die sich wiederum über Lob und Daumen hoch freuen. Als sie wieder im Schulgelände eintreffen, sind sie fix und fertig, aber stolz wie Oskar.

Gütersloher Schulputz

Schreibe einen Kommentar